Kosmetik Schwebebad Schönheit Spa Suite Sento

Schwebebad: Anwendungsmöglichkeiten

Tiefen-Entspannung

Beim Floaten werden alle äußeren Reize ausgeblendet. Geräusche, Licht, Druck auf den Körper und das Bestreben des Gehirns stets die Körpertemperatur der Hautoberfläche zu regulieren entfallen, so ist es möglich in kürzester Zeit tiefste Entspannung zu erlangen und sich von den Strapazen des Alltags zu befreien.

Meditation

Nutzen Sie als Entspannung zu Haus meditative Übungen, so ermöglicht Ihnen das Floaten eine noch intensivere Wirkung um in die tiefsten Ebenen vorzudringen.

Selbst-Hypnose

Studien haben erwiesen, dass es möglich ist während des Floatens Selbsthypnose durchzuführen.

Schmerzen

Das Gefühl der Schwerelosigkeit lindert Schmerzen bei Verletzungen wie Knochenbrüchen, Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen. Endorphine werden im Entspannungszustand ausgeschüttet und die Heilungsprozesse beschleunigt.

Weiterführende Literatur: Thomas H. Fine & John W. Turner, Jr.: REST-Assisted Relaxation and Chronic Pain. Health and Clinical Psychology magazine, 1985.

Visualisierung von Bewegungsabläufen

Sportler Floaten gern um sich auf sportliche Aktivitäten vorzubereiten und visualisieren während des Tiefenentspannungszustandes Bewegungsabläufe. Diese "neuen" Gedankenbilder legen sich gewissermassen über die "alten" innerlich gespeicherten und werden bei Bedarf als erstes abgerufen.

Körpergewicht reduzieren

Da es sich beim Floaten um ein basisches Bad handelt, ist es optimal geeignet um den Körper gründlich zu entschlacken, entgiften, Gewicht zu reduzieren und den Stoffwechsel anzuregen.

Weiterführende Literatur: Studien der "Weight Watchers", November 1983.

Sucht

Menschen, die von Sucht betroffen sind wie Drogen-, Alkohol-, Medikamenten - oder zahlreiche andere Spezifizierungen können nachweislich beim Floaten Hilfe erfahren.

Superlearning

Fremdsprachen sowie komplexe Materien werden während des Floatens wesentlich schneller und leichter erlernt. Der spezialisierte Händler bietet Tonmaterial (CD's, MP3) fürs Floaten.

Angst und Depressionen

Therapiebegleitend hat sich das Floaten bei der Behandlung von Phobien, Depressionen und weiteren psychologisch bedingten Erkrankungen als äußerst effektiv erwiesen. Floaten im offenen Pool eignet sich hervorragend für geführte Bewusstseinsarbeit.

Wirkungen

Seit vielen Jahren wird in weltweiten Studien die wohltuende gesundheitsfördernde Wirkung des Floatens auf den menschlichen Organismus untersucht. Als Resultat lässt sich feststellen, dass unser Gehirn je nach Entspannungszustand verschiedene Frequenzen sendet. Während des Floatens wurde ein Ansteigen der Theta-Wellen gemessen (4-7 Hz). Diese Wellen treten normalerweise nur im Schlaf oder im Zustand tiefer Meditation auf. Überzeugend ist auch, dass diese erhöhte Absonderung der Theta-Wellen noch bis zu drei Wochen nach dem Floaten messbar ist. Da uns die Erde anzieht werden 90 Prozent der Aktivität des zentralen Nervensystems durch die Gravitationskraft beansprucht. Durch den Zustand der Schwerlosigkeit wird der Körper von der Gravitation befreit, Energien aktiviert und zum fließen gebracht. Muskelverspannungen und Rückenprobleme verschwinden.

Die Medizin unterteilt unser Gehirn in die rechte und linke Hemisphäre. Die linke Seite ist für die verbal-analytische Verarbeitung unserer Umwelt zuständig, die rechte für unsere kreativ-intuitiven Denkprozesse. Beim Floaten wird die rechte Hälfte stimuliert. Die vertikale Kommunikation zwischen (evolutionär betrachtet älterem) Stammhirn und (jungem) Neocortex angeregt. Der Körper schüttet vermehrt eigene Endorphine aus. Zeitgleich wird die Produktion von Stress induzierenden Neurotransmittern (Adrenalin, Norepinephrin, Cortisol) gemindert.

Epsomer Bittersalz (MgSO4)

Auf 1000 Liter Wasser sind 700 kg Epsomersalz, auch bekannt als Bittersalz oder Magnesiumsulfat gelöst. Dieses Salz kommt natürlich vor in Heilquellen und hat nachweislich zahlreiche positiven Wirkungen. Salzbäder lindern bei Deskoordination, Drüsenstörungen, Hexenschuss, Kreislaufstörungen, Verletzungen, eingeschränkter Bewegungsfähigkeit, Lähmungen, Bandscheibenvorfall, Rheuma, Hautleiden oder Ischiasschmerzen.

Warme Salzbäder werden ebenso empfohlen bei Übersäuerung, Schlaganfall, Gallenblasenentzündung, Erkältungen, Dickdarmentzündung, Blasenkatarrh, Zysten, Gallensteine, Kopfschmerzen, Multiple Sklerose, Zerrungen und Verstauchungen, Nierenentzündung, Neuralgie etc.

Weiterführende Literatur: John C. Lilly "The Deep Self".


Sport und Medizin

Laktatbildung

Als Stoffwechselzwischenprodukt entsteht Laktat beim Abbau von Kohlenhydraten, bei anaerober Belastung. Die Folge von zu hoher Laktatanreicherung sind Schmerz, Muskelkrämpfe und Müdigkeit. Die Befreiung von der Schwerkraft im Floating - Pool ermöglicht einen schnelleren Abtransport der Milchsäure und reduziert somit den Belastungsgrad der Muskeln erheblich.

Muskelaufbau

Während einer Trainingsphase werden die unterschiedlichsten Muskeln stimuliert. Die Stärkung und das Wachstum des Muskels findet aber fast ausschliesslich in Entspannungsphasen statt. In der Schwerelosigkeit können sich die Muskelgruppen tief entspannen. Floating Sitzungen können somit nach intensivem Training zum Aufbau der Muskulatur beitragen.

Verletzungen

Prävention
Bereits nach kurzen Aufenthalten im Floating-Pool kann ein signifikantes Nachlassen der Muskelanspannung festgestellt werden. Dies trägt zur Vermeidung von Sportverletzungen bei, denn die meisten Sportverletzungen entstehen durch falsche Muskelanspannung, Dehnungen oder Zerrungen.

Schmerzlinderung
Das Schweben regt den Körper zur Freisetzung von Endorphinen an, die der Grund für Schmerzreduktion und euphorische Gefühle sind. Unter anderem forscht bis heute der Psychologe Thomas Fine vom Medical College of Ohio die psychobiologischen Wirkungen des Schwebens. Er berichtet hierzu: "Praktisch alle unsere chronischen Schmerzpatienten haben gesagt, sie hätten während des Schwebens ihren Schmerz vergessen."

Rekonvaleszenz
In verschiedenen wissenschaftlichen Untersuchungen konnte nachgewiesen werden, dass die Heilprozesse, insbesondere bei Sportverletzungen, durch die Aufhebung der Schwerkraft im Float-Pool beschleunigt wird.

Synchronisation von Körper, Geist und Emotion

Moderne Trainingsmethoden helfen dem Athleten, sein Inneres zu koordinieren und eine Synchronisation von Körper, Geist und Gefühl zu entwickeln.

Visualisation
Beim Schweben ist man befreit von allen Ablenkungen und äußeren Reizeinflüssen. Die Visualisierungsfähigkeit im Schwebezustand ist wesentlich stärker, sogar intensiver als in hypnotischer Trance. Das Bilderleben erscheint echter, ähnlich wie im Traum.

Mentale Stärke
Bei sportlichen Wettkämpfen ist die Fähigkeit strategisch zu denken, den Spielablauf zu gestalten ein wichtiges Schlüsselelement. Besonders im Vorfeld von Wettkämpfen entsteht durch die Kombination von bewusster Tiefenentspannung und Sinnesreizreduktion beim Floaten die Möglichkeit, klarere Analysen und Lösungsansätze zu gewinnen.

Emotionale Stabilität
Das Schweben reduziert die stressbezogenen biochemikalichen Werte signifigant, wirkt wohltuhend, ändert den Stoffwechsel und erhöht damit die Stresstoleranz nachweislich.

Koordination
Das Schweben hilft, das "Muskelgedächtnis" für komplexe und abrupte Bewegungen zu stärken.